Sicherheit & Umweltverträglichkeit unserer Thermopapiere

Wir wollen, dass unsere Produkte von unseren Kunden und den Endverbrauchern sicher und umweltverträglich eingesetzt werden können. Dieses Ziel wird durch umfangreiche Prüfungen und hohe Sicherheitsrichtlinien gewährleistet. KANZAN als Mitglied der ETPA (European Thermal Paper Association) ist immer auf dem neuesten Stand in allen Produkt- und Umwelt-Angelegenheiten.

Zusammenfassend lässt sich feststellen, dass Thermopapiere

  • gesundheitlich völlig unbedenklich sind
  • recycelt werden können und sollten
  • bei der Verwendung zu keiner Belastung der Umwelt führen
  • im Falle der Deponierung keine ökologischen Probleme verursachen

Der hohe Sicherheitsstandard der KANZAN Thermopapiere kann durch umfassende, international anerkannte Tests sowohl der maßgeblichen Rohstoffe als auch des Endproduktes gewährleistet werden.

DIN EN 71.3

Diese europäische Norm mit dem Status einer deutschen Norm legt das Prüfverfahren für toxische Elemente fest. Bei der Prüfung werden aus Beschichtungen von Spielwaren die löslichen Stoffe extrahiert, die im Falle des Verschluckens im Verdauungstrakt verbleiben. Der Anteil der gelösten und damit bioverfügbaren Elemente wird quantitativ bestimmt, auf 1 kg Spielzeug umgerechnet und mit dem für jedes Element festgelegten Grenzwert verglichen.

Unsere Thermopapiere erfüllen die Anforderungen der 36. Empfehlung der deutschen Kunststoffkommission hinsichtlich des Schwermetallgehaltes wie auch die seit 1996 existierende Verordnung DIN EN 71.3 über Schwermetalle in Kinderspielzeugen und Knetmassen.
Wir können zusichern, dass all unsere Produkte die Grenzwerte in den durchgeführten Tests deutlich unterschritten haben.

EG Richtlinie zur Konzentration von Schwermetallen in Verpackungen

Unsere Produkte erfüllen alle grundlegenden Anforderungen, die an Verpackungen hinsichtlich ihrer Zusammensetzung und stofflichen Verwertbarkeit gestellt werden.
Ebenso entsprechen unsere Papiere den Anforderungen der EG Richtlinie 94/62/EG hinsichtlich der Konzentration von Schwermetallen in Verpackungen.

RoHS (Restriction of the use of certain Hazardous Substances)

Unsere Papiere erfüllen auch die Richtlinie für Elektro- und Elektronikartikel. Die in der Verordnung genannten Schwermetalle Blei, Quecksilber, Cadmium und Chrom VI sowie die Stoffe PBB oder PBDE werden zur Herstellung unserer Produkte nicht eingesetzt.

Lebensmittelkontakt

Unsere Produkte besitzen die Freigabe der ISEGA, eine für den Einsatz in indirektem Kontakt mit Lebensmitteln notwendige Zertifizierung für alle Verpackungsmaterialien. Darin heißt es:
„Die Thermopapiere entsprechen der Verordnung (EG) Nr. 1935/2004 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 27.10.2004 über Materialien und Gegenstände, die dazu bestimmt sind, mit Lebensmitteln in Berührung zu kommen“.
Die Papiere sind bei bestimmungsgemäßem Gebrauch physiologisch und toxikologisch unbedenklich. Das Zertifikat wird alle 2 Jahre bei der ISEGA neu beantragt. Bei Bedarf kann die Freigabe zur Verfügung gestellt werden.

Recycling von Thermopapieren

Thermopapiere sind problemlos recycelbar. Dabei ist das Waschdeinking als besonders wirksamer Reinigungsprozess zu empfehlen.
Die Weiße des Recyclingpapiers wird selbst bei weniger effektiven Reinigungsprozessen nicht nennenswert beeinträchtigt, wenn der Thermopapieranteil des Altpapiers 1 % nicht wesentlich übersteigt.

Entsorgung von Thermopapieren

Obwohl eine Wiederverwertung von Thermopapieren durch Recycling zu bevorzugen wäre, ist aber auch die Verbringung auf Hausmülldeponien ohne jegliche Beeinträchtigung für die Umwelt möglich.
Dies ist das eindeutige Ergebnis einer umfassenden Studie, die ein unabhängiges Institut (IWL Köln, Studie W94/65) für die ETPA durchgeführt hat.
Weder die Deponierung des Papiers selber noch seiner Verbrennungsrückstände sind ein Risiko für Erdreich oder Grundwasser.



Zusammenfassung

  • Thermopapiere sind nach allen sicherheitsrelevanten Kriterien getestet und sind gesundheitlich unbedenklich.
  • Thermopapiere können und sollten recycelt werden.
  • Die Verwendung von Thermopapieren führt zu keiner Belastung der Umwelt.
  • Mit der Deponierung von Thermopapieren sind keine ökologischen Probleme verbunden.